Abenteuerpark Gröbming

Am Samstag habe ich den Abenteuerpark Gröbming besucht und mich an den Parcours versucht.

Die Tageskarte kostet 22 Euro und man kann den ganzen Park erforschen und sämtliche Parcours probieren um diesen Preis (ausgenommen des Sensationsparcours).

Natürlich war ich so toll und hab keine Fotos gemacht, weil sämtliche Wertsachen im Auto blieben, aus Angst sie zu verlieren 😉 Aber hier geht’s zur Webseite des Abenteuerparks: Abenteuerpark Gröbming, da gibt es genügend Fotos!

Nach einer kurzen Einschulung, wurde man vom Personal in den Park entlassen und ich probierte mich als erstes an einem blauen Klettergang, das ist die mittlere Schwierigkeit von insgesamt fünf. Ich muss dazu sagen, ich hatte schon ein klein wenig Erfahrung, darum hab ich nicht beim Gelben Parcours angefangen (der zweite auf der Schwierigkeitsskala). Den hab ich ohne Probleme gemeistert. Auch an einen roten Steig hab ich mich rangetraut. Nach dem roten kommt nur mehr der schwarze Parcours. Für den hab ich schon ein wenig länger gebraucht und für Leute mit Höhenangst ist das mit Sicherheit nix mehr!

Neben den normalen Parcours mit verschiedensten Hindernissen, die es zu überwältigen gibt, gibt es auch welche, die ausschließlich aus Flying Fox bestehen. Das heißt, man hängt sich mit einem speziellen Karabiner an das Seil und setzt sich hin und dann rutscht man bis zum nächsten Baum. Flying Fox macht irrsinnig Spaß und ich hab gleich zwei von diesen Parcours ausprobiert!

Wenig überraschend hatte ich gestern ordentlich Muskelkater und es war klar, dass der Abenteuerpark ziemlich viel Kraft braucht! Trotzdem bin ich eine großer Fan solcher Anlagen und hoffe, bald mal wieder auf Bäumen herumklettern zu können!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*